JamedaJameda
Reden ist Gold - Schweigen ist Silber

Wir kennen uns bereits 2 Jahre und wohnen seit 1 Jahr zusammen. Nun wollen wir heiraten und wünschen uns Kinder. Meine Frau besteht auf einen Ehevertrag. Ich verstehe das nicht, hat sie kein Vertrauen zu mir?

Ehevertrag

Es gibt das alte Sprichwort: „Beim Geld hört die Freundschaft auf!“ Ich glaube aber, dass der Wunsch Ihrer Partnerin andere Ursachen hat. Wenn sie Ihnen nicht Vertrauen würde, dann wären sie nicht 2 Jahre zusammen, Ihre Partnerin wäre nicht mit Ihnen zusammengezogen, würde keine Hochzeit vorbereiten und an Familienplanung denken. Sie sollten darüber sprechen, was sie Beide mit dem Begriff Geld verbinden. Meist entspringt der Wunsch für einen Ehevertrag aus einem großen Sicherheitsbedürfnis. Unterhalten sie sich darüber, welche Erfahrungen Ihre Frau in der Kindheit gemacht hat. Musste sie viel entbehren, weil die Eltern ständig knapp bei Kasse waren? Musste sie die Kleidung der größeren Geschwister auftragen? Hat sie sich oft die Nase an den Schaufensterscheiben platt gedrückt und war traurig darüber, dass keiner ihrer Wünsche erfüllt wurde? Hat sie es aus eigener Kraft geschafft, sich aus diesem Mangel zu befreien? Hat sie dafür viel persönlichen Einsatz erbracht und in der Aufbauphase auf vieles verzichtet? Im Gegenzug dazu: Wie war Ihre Kindheit? Ist es Ihren Eltern finanziell gut gegangen? Bekamen Sie ausreichend Taschengeld? Haben Sie gelernt zu sparen und kurzfristig auf etwas zu verzichten, um langfristig Erfolg zu haben? Können Sie gut mit Geld umgehen? Können Sie sparen? Haben Sie einen finanziellen Zukunftsplan? Oder ist der Umgang mit Finanzen Ihre Schwachstelle? Sie merken schon, wie wichtig ein gemeinsames Gespräch ist. Nur „sauer“ über die Forderung Ihrer Partnerin zu sein, bringt Sie nicht weiter. Sie können viel von Ihrer Partnerin über den besseren Umgang mit Geld lernen und Ihre Partnerin kann von ihnen lernen, etwas entspannter im finanziellen Bereich zu agieren.

Reden ist Gold - Schweigen ist Silber

© 2020 Design & Umsetzung durch die Internetagentur »MaGic Webpages«